Topinambur-Süppchen mit Sahnehaube

Das Auge isst mit. Mit der Debic Sprühsahne bekommen köstliche Suppen das entscheidende Finish.

Topinambur-Süppchen mit Sahnehaube ©FrieslandCampina Foodservice/Debic
Topinambur-Süppchen mit Sahnehaube ©FrieslandCampina Foodservice/Debic

Das Premium-Produkt Debic Profi-Sprühsahne mit seiner idealen Standfestigkeit und Struktur wurde speziell für den professionellen Gebrauch entwickelt und ist mit 69 Prozent Marktanteil* absoluter Spitzenreiter in diesem Segment. Dank des siphonähnlichen Sprühkopfs ist ein einfaches Handling und insbesondere eine unkomplizierte Reinigung unter fließendem Wasser garantiert. Auch nach dem Öffnen ist die Debic Profi-Sprühsahne bis zum MHD haltbar.

 

Ein köstliches Topinambur-Süppchen erhält durch ungesüßte Debic Profi-Sprühsahne und Debic Culinaire Finess das gewisse Etwas.

 

Das Rezept

Topinambur-Süppchen

Für die Zubereitung von 10 Portionen à 500 g

1 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen und 2 gewürfelte Zwiebeln darin glasig dünsten. 1,4 kg gewürfelte Topinambur-Wurzel, 200 g gewürfelten Knollensellerie und 500 g mehlig kochende Kartoffelwürfel dazugeben und alles weitere 6 bis 8 Minuten anschwitzen. Das Gemüse mit 6 cl Noilly Prat ablöschen und mit 4 l Gemüsefond angießen. Alles ca. 50 Minuten köcheln lassen.

 

Im nächsten Schritt eine Pfanne mit Rapsöl erhitzen und dünne Topinambur-Scheiben bei mittlerer Hitze ca. 3 bis 5 Minuten vorgaren. Die Scheiben herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen. Danach die abgekühlten Scheiben nochmals im Öl ausbacken, bis sie goldbraun sind. Die Suppe mit einem Pürierstab fein mixen.


Debic Culinaire Finess mit nur 15 % Fett dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer sowie 135 ml Ahornsirup abschmecken. Die Suppe anrichten und mit einer Haube ungesüßter Debic Profi-Sprühsahne und den Topinambur-Chips garnieren.


Zum Abschluss 1 TL Ahornsirup über die Sahne geben.

 

Direktlink zum Rezept