Anton Mosimann erhält Life Chief Award

Verband der Köche Deutschlands ehrt Anton Mosimann auf der IKA/Olympiade der Köche 2016.

Quelle: http://www.cafe-future.net/news/pics/11372-org.jpg
Quelle: http://www.cafe-future.net/news/pics/11372-org.jpg

In diesem Jahr geht der „Life Chief Award“ der IKA/Olympiade der Köche an den Schweizer Anton Mosimann. „Anton Mosimann ist ohne Frage einer der Besten. Ein Ausnahmekoch der seit Jahrzehnten international hervorragende Arbeit leistet“, erklärt VKD-Präsident Andreas Becker die Entscheidung. Die Auszeichnung reiht sich in eine Reihe renommierter Ehrungen, die Mosimann in seinem Leben bereits erhalten hat. 2004 verlieh ihm Königin Elisabeth II den „Order of the British Empire“ für seine Verdienste um die britische Gastronomie. Am 29. April 2011 kochte er das Menü für die Hochzeit von William Mountbatten-Windsor und Catherine Middleton.

Die höchste Auszeichnung, die der Verband der Köche Deutschlands (VKD) an Kollegen vergibt, wird nur alle vier Jahre im Rahmen der IKA/Olympiade der Köche verliehen. 2008 ging der Pokal erstmals an den VKD-Ehrenpräsidenten Joseph König. 2012 wurde der französische Jahrhundertkoch Paul Bocuse ausgezeichnet. Traditionell wird die IKA/Olympiade der Köche am Vorabend der Wettkampftage mit dem Einmarsch der Nationen, einem Showprogramm und der Entzündung des kulinarischen Feuers eröffnet. In diesem Jahr nehmen 59 Nationen und rund 2 000 Köchinnen und Köche am größten Koch-Event der Welt in Erfurt teil. 

Interessierte Pressevertreter können sich gerne hier für die Berichterstattung vor Ort akkreditieren.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0