Großküche von Morgen: HKI diskutiert Digitalisierung

Der Fachverband ür Großkücheneinrichtungen veranstaltet seine Weiterbildung erstmals auf der Messe Stuttgart


Die etablierte Veranstaltungsreihe des Fachverbands Großkücheneinrichtungen Industrieverband Haus-, Heiz,- und Küchentechnik e. V. (HKI) geht in die nächste Runde und veranstaltet das erfolgreiche HKI-Forum am 15. Dezember erstmals im Internationalen Congresscenter Stuttgart. Der Verband ist bereits seit 2010 Partner der Intergastra, eine der wichtigsten europäischen Fachmessen für Gastronomie und Hotellerie, und verstärkt mit der Veranstaltung die Zusammenarbeit mit der Messe Stuttgart. Nachdem digitale Systeme bereits durch Apps und mobile Endgeräte Einzug in die Großküchen erhalten haben, geht die Vernetzung von Systemen und Technik in der Küche 4.0 weiter. Die Steuerung der Produktionsprozesse liegt nicht mehr alleine beim Koch: Unter dem Leitgedanken „Profiküche: standardisiert, optimiert, vernetzt“ zeigt das HKI Forum auf, wie Lebensmittel zunehmend Produktionsprozesse eigenständig steuern und dabei festgelegte Standards wie Temperaturen, Zeiten, Ressourcenverbräuche und HACCP-Vorgaben einhalten. Neben der Prozesssicherheit mit Hilfe der digitalen Vernetzung ist auch die Entlastung von Mitarbeitern ein wichtiger Aspekt dieser Entwicklung in Großküchen.

„Wie kommt das 4.0 in die Küche?“

Die HKI Weiterbildungsveranstaltung in Stuttgart startet mit einer Betrachtung der Rahmenbedingungen für die Branche vor dem Hintergrund von TTIP und Brexit. Der Themenblock „Infrastruktur“ wirft die Frage „Wie kommt das 4.0 in die Küche?“ auf und betrachtet Betriebsabläufe in der Gemeinschaftsverpflegung. Im Themenblock „Praxis“ werden automatisierte Abläufe in Profiküchen wie auch digitale Serviceprozesse beleuchtet. Wichtige Bausteine und Themen im Forum sind lufttechnische Lösungen, die Prozesskette der Zukunft und der Fachkräftemangel in den Profiküchen von morgen. Hochkarätige Referenten aus Wirtschaft, Verbänden und Forschung vermitteln aktuelle Entwicklungen und diskutieren mit den Teilnehmern: Frank Wagner (FCSI) Stefan Hoppe (OPC Foundation), Rainer Herrmann (m2m Systems GmbH), Volker Emmerich (emtecon GmbH), Georg Brinkmann (BRIMATO Catering Automation Technology GmbH), Eric Desche (Warranty Solutions GmbH), Volker Eckmann (GIF ActiveVent GmbH), Detlef Voss (Großküchenfachplaner) und Prof. Dr. Stephanie Hagspihl (Hochschule Fulda).

 

Das HKI Forum bietet seit einigen Jahren wertvolle Anregungen für die tägliche Arbeit von Fachplanern, Köchen, Betreibern, Catering-Betrieben, Großküchen-Fachhändlern und Studenten aus diesen Bereichen. Das Forum ist vom Verband Foodservice Consultants Society International Deutschland-Österreich e. V. (FCSI) und dem Verband der Fachplaner Gastronomie-Hotellerie-Gemeinschaftsverpflegung e. V. (VdF) als externe Bildungsveranstaltung anerkannt.

Weitere Informationen und Anmeldung auf

www.hki-online.de/de/grosskuechen-einrichtungen/hki-foren


Kommentar schreiben

Kommentare: 0