OhJulia bringt Bella Italia nach Stuttgart

Der neue Gastronomie-Stern der Stadt?


Nach dem erfolgreichen Start in Kehl und Mannheim soll das OhJulia im Frühjahr 2017 eine weitere Heimat in Stuttgart finden. Im neuen Dorotheen Quartier will das italienisch-urbane Marktrestaurant mit würzigen Antipasti, knusprigen Steinofenpizzen, köstlichen Pastavarianten und knusprig-frischem französischen Brot die schwäbische Metropole begeistern und zum gefragten Gastro-Tipp der Stadt avancieren.

Ab Frühjahr 2017 erweitert das authentisch mediterrane OhJulia den kulinarischen Kosmos der Stuttgarter Innenstadt. Das Konzept, welches bereits seit drei Jahren erfolgreich in München umgesetzt wird und seit September diesen Jahres Kehl und Mannheim begeistert, beschert den Gästen an 365 Tagen im Jahr italienische Genussmomente. In Mannheim hat das OhJulia unter der Woche täglich knapp 800, an den Wochenenden zwischen 1.500 und 2.000 Gäste. Ähnliche Dimensionen erwarten die Macher für Stuttgart. Das Restaurant wird auf 700 Quadratmeter Fläche rund 160 Innen- und weitere 130 Außensitzplätze bieten. Das OhJulia Konzept zeichnet sich jedoch insbesondere durch seine hervorragende, bereits preisgekrönte Küche aus: So wurde das Konzept im Februar diesen Jahres mit dem renommierten Deutschen Gastronomiepreis, dem Warsteiner Preis 2016, ausgezeichnet.

Der Gründer und Geschäftsführer Marc Uebelherr ist sich sicher: „Die Stadt Stuttgart bietet großes Potenzial und zeigt sich mit dem Dorotheen Quartier von einer neuen Seite. Wir freuen uns, Teil dieses großstädtischen Projekts zu sein. Unser kulinarisches Angebot mit den frischen, hochwertigen Zutaten und unser herzlicher Service passen hier sehr gut rein.“ Schon jetzt ist er auf der Suche nach dem OhJulia Team Stuttgart, das die Philosophie mit viel Leidenschaft und Engagement zukünftig auch am neuen Standort umsetzen wird. Gesucht werden engagierte Pizzabäcker, Köche, Barkeeper, Servicekräfte und Küchenhilfen sowie Mitarbeiter für die Antipasti-Theke, den Grill-Bereich und die Kasse.

Mediterraner Flair in schwäbischer Metropole

 

Das Angebot: Italienische rechteckige Pizza aus dem Steinofen, traditionell auf Holzbrettern serviert, ergänzt durch würzige Pasta und Antipasti. Das frischgebackene französische Brot aus der hauseigenen Bäckerei soll im Dorotheen Quartier schon ab 7.30 Uhr verkauft werden. Ab neun Uhr erwartet die Gäste ein reichhaltiges Frühstück, bestehend aus himmlisch süßen Brioche, frischem Müsli oder herzhaften Köstlichkeiten wie Rosmarinschinken und Büffelmozzarella. Auf die Saison abgestimmte Wochenkarten und spezielle kulinarische After-Shopping-Angebote sorgen am Mittag und Abend für Abwechslung. 

Süße Genussmomente können die Gäste an der Kaffeebar mit Patisserie erleben. Das OhJulia soll ein Stück Italien in die Stuttgarter Innenstadt bringen. Das Restaurant wird schräg gegenüber der Sansibar liegen. Die Konzepte ergänzen sich gut, findet Uebelherr: „Wir sind kein schicker, abgehobener VIP-Laden, sondern ein Restaurant für jede Generation und jeden Geldbeutel. Egal ob Familien, Freunde, Pärchen oder Arbeitskollegen – alle sollen kommen und sich wohlfühlen. Das ist für uns das Wichtigste.“

 

Weitere Informationen zu OhJulia finden sich auf:

www.ohjulia.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0