Die Helden der Elbedition zum Patissier des Jahres

Die Teilnehmer der Elbedition

Patissier des Jahres

 

Der Balanceakt zwischen Trendsetting und gutem Geschmack Bei Patissier des Jahres macht Konditorenweltmeister Bernd Siefert (Cafe Siefert, Michelstadt) den Auftakt auf der Show-Bühne und verrät Geheimnisse der traditionell deutschen und dennoch innovativen Zuckerbäckerei. Von dort aus geht die Reise weiter nach Osten: Koch des Jahres 2013, Christian Sturm-Willms (YUNICO*, Bonn), entführt in die euroasiatische Fusionsküche der Patisserie und lässt sich dabei von der Ausnahmeschokolade Valrhona inspirieren. Am Nachmittag tritt der gebürtige Hamburger Starpatissier Andy Vorbusch (The Dolder Grand, Zürich) auf die Bühne und wird zuletzt von Jonathan Padrón abgelöst, der die fantasievolle Patisserie des El Rincón de Juan Carlos auf Teneriffa präsentiert.


Trotz der Vielfalt ihrer Stilrichtungen sind sich die Patissier des Jahres Stars in einem Punkt einig: ohne das klassische Handwerk in Perfektion zu beherrschen, führen moderne Techniken nur zu Spielerei und leeren Aromenkonstrukten. Das Motto der #hafenedition befasst sich demnach mit dem Balanceakt, mit der sich die kontemporäre Patisserie konfrontiert sieht: Wie kann man sich mit neuen Trends über die Reling hinauslehnen, ohne dabei herunterzufallen? Cornelius Speinle wird auch an diesem süßen Tag
einen Workshop zur sensorischen Sterneküche anbieten und zeigt, wie mit dem Einsatz von Rama Cremefine Schlagcreme sinnesbetörende Desserts hergestellt werden können.