Die Besten der Gastrobranche!

Beim „Best-of-the-Best Award“, dem Branchen-Oscar, wurden die Besten aus Gastronomie und Handel geehrt.


Doppelsieg für Joachim Wissler, dreimal No. 1 für den Söl’ring

Hof mit Bärbel Ring und Johannes King. Zum zweiten mal Hot

Spot für The Table und ebenfalls zum zweiten Mal kürte die Branche Heiko

Antoniewicz zum Impulsgeber.

Anlässlich der CHEF-SACHE am 17. September 2017 wurden in einer Zeremonie auf der Hauptbühne die Best-of-the-Best Awards zum sechsten Mal verliehen. Die Wahl ist eine Initiative von Port Culinaire.

„Preise und Ehrungen werden in der Gastronomie Branche fast schon inflationär vergeben. Hinter vielen steht eine Jury, hinter anderen eine Redaktion. Leider wird oft taktisch gearbeitet oder gar nach Gutdünken gechartet und Ehrungen zugeteilt. Wir haben mit dem Best-of-the-Best Award etwas Anderes geschaffen. Eine mehrstufige Onlinewahl in dem die Branche selbst die Besten unter sich nominiert und schließlich selektiert“, so Thomas Ruhl, Inhaber der Edition Port Culinaire.

 

Den Begriff Branchen-Oscar habe man gerne von den nominierten übernommen die online und auf Social Media mit diesem Begriff Wahlwerbung betreiben. „Wählt uns für den Branchen-Oscar“, so Ruhl. Tatsächlich sind es die Nominierten selbst die durch ihre Initiative „wählt mich“ die Wahlplattform

zum glühen bringen. Während der heißen Phase treffen alle paar Sekunden Votings ein. Über 10.000 Stimmen wurden gewertet. Gut 2000 weitere für ungültig erklärt, da die Stimmen nicht aus der Branche kamen oder doppelt abgestimmt wurde. In der Rubrik Persönlichkeiten und Branchenpartner

„Unternehmen 2017“ und „Grand Seigneur“ gab es diesjährig eine Neuerung. Um zu verhindern, dass große Unternehmen hier ihre eigene Manpower in die Waagschale der Abstimmung werfen, wurden nur Stimmen aus der Gastronomie gewertet.

Die Preise wurden on Stage von Schauspielerin Michaela Schaffrath und Thomas Ruhl vergeben. Hier die Wertungen:


EUROPEAN CHAMPION:

 

1. Joachim Wissler, Vendôme (D) 22 %

 

2. Nils Henkel, Schwarzenstein (D) 21 %

 

3. Massimo Bottura, Osteria Francescana (I) 10 %

 

4. Heinz Reitbauer, Steirereck (A) 9 %

 

5. Sebastian Frank, Horváth (D) 8,5 %

 

6. Jonnie Boer, De Librije (NL) 8 %

 

7. Andreas Caminada, Schl. Schauenstein (CH) 7,5 %

 

8. Thomas Dorfer, Landhaus Bacher (A) 7 %

 

9. Joan Roca, Celler de Can Roca (E) 5 %

 

10. Quique Dacosta, Denia (E) 2 %

NATIONALHELD:

 

1. Joachim Wissler, Vendôme 16 %

 

2. Tim Raue, Restaurant Tim Raue 14 %

 

3. Nils Henkel, Schwarzenstein 13 %

 

4. Harald Wohlfahrt 12 %

 

5. Kevin Fehling, The Table 10,5 %

 

6. Thomas Bühner, la vie 10 %

 

7. Jan Hartwig, Atelier 7 %

 

8. Sebastian Frank, Horváth 6,5 %

 

9. Sven Elverfeld, aqua 6 %

 

10. Yoshizumi Nagaya, Nagaya 5 %

 



 IMPULSGEBER:

 

1. Heiko Antoniewicz 19 %

 

2. Joachim Wissler, Vendôme 16 %

 

3. Jan-Philipp Berner, Söl’ring Hof 15 %

 

4. Kevin Fehling, The Table 11 %

 

5. Micha Schäfer, Nobelhart & Schmutzig 10 %

 

6. Sven Elverfeld, aqua 9 %

 

7. Felix Schneider, Sosein 7 %

 

8. Sebastian Frank, Horváth 6 %

 

9. Andreas Rieger, einsunternull 4 %

 

10. Dirk Hoberg, Ophelia 3 %

 

 HOT SPOT:

 

1. The Table, Kevin Fehling 19 %

 

2. Söl’ring Hof, Johannes King 17 %

 

3. Restaurant Schwarzenstein, Nils Henkel 14 %

 

4. CODA Berlin, René Frank 11 %

 

5. Off Club, Tim Mälzer 10 %

 

6. Nagaya, Yoshizumi Nagaya 8 %

 

7. Sosein, Felix Schneider 6,5 %

 

8. einsunternull, Ivo Ebert 6 %

 

9. Horváth, Sebastian Frank 5,5 %

 

10. Ernst, Dylan Watson-Brawn 3 %

 



 MR. / MRS. FEEL GOOD:

 

1. Bärbel Ring, Söl’ring Hof 21 %

 

2. Billy Wagner, Nobelhart & Schmutzig 16 %

 

3. Markus Klaas, Restaurant Vendôme 13 %

 

4. Barbara Berger, Storstad 10,5 %

 

5. David Eitel, The Table 10 %

 

6. Talisa Bernthaler, Restaurant Atelier 8,5 %

 

7. Jimmy Ledemazel, aqua 8 %

 

8. Ivo Ebert, einsunternull 5 %

 

9. Jakob Petritsch, Horváth 4,5 %

 

10. Barbara Merl, Skykitchen 3,5 %

MEISTER/IN DER WEINE:

 

1. Bärbel Ring, Söl’ring Hof 21 %

 

2. Willi Schlögl, Cordobar 17 %

 

3. Billy Wagner, Nobelhart & Schmutzig 12,5 %

 

4. Justin Leone, Tantris 12 %

 

5. Stéphane Gass, Schwarzwaldstube 11 %

 

6. David Eitel, The Table 10 %

 

7. Torsten Junker, Restaurant Jacob 5 %

 

8. Jakob Petritsch, Horváth 4,5 %

 

9. Antonios Askitis, D’VINE 4 %

 

10. Werner Hinze, Restaurant Ophelia 3 %



GRAND SEIGNEUR:

 

1. Johannes King, Söl’ring Hof 19,5 %

 

2. Harald Wohlfahrt 17 %

 

3. Hans Haas, Tantris 16 %

 

4. Ralf Bos, Bos Food 13 %

 

5. Ingo Holland, Altes Gewürzamt 8 %

 

6. Karlheinz Hauser, Seven Seas / Süllberg 7 %

 

7. Wolfgang Otto, Otto Gourmet GmbH 6 %

 

8. Hans Stefan Steinheuer, Steinheuers 5 %

 

9. Gerhard Daumüller, Keltenhof 4,5 %

 

10. Jörg Geiger, Manufaktur Jörg Geiger 4 %

UNTERNEHMEN:

 

1. Bos Food 23 %

 

2. Rungis Express 12 %

 

3. Otto Gourmet 11 %

 

4. Port Culinaire 10 %

 

5. FrischeParadies 9 %

 

6. Schnelles Grünzeug 8,5 %

 

7. Keltenhof 8 %

 

8. Deutsche See 7,5 %

 

9. Transgourmet 6 %

 

10. Bäcker Gaues 5 %



Mehr Informationen zum Best-of-the-Best-Award gibt es auf der Website der ChefSache.