Julia Komp:                                Tunesischer Couscous mit Lamm

Tunesischer Couscous mit Lamm - Foto ©: Melanie Bauer Fotodesign
Tunesischer Couscous mit Lamm - Foto ©: Melanie Bauer Fotodesign

Vorbereitungszeit: 30 min

 

Koch-/Backzeit: 90 min

 

Rezept für 4 Personen

 

 

 

Lammfett

 

4 St. scharfe, grüne Spitzpaprikas alternativ 1 Chili

 

2 St. Gemüsezwiebeln

 

2 St. Knoblauchzehen

 

 

 

500 g Lammkeule in 4 Teile geschnitten

 

 Salz/Pfeffer

 

1TL Kurkuma

 

1 EL Ras el Hanout (Nordafrikanische Gewürzmischung bis zu 27 Zutaten)

 

1 TL Kreuzkümmel

 

1 TL Paprikapulver

 

 

 

100 g Tomatenmark

 

250 g gewürfelte Tomaten aus der Dose

 

1L Gemüsebrühe oder Lammfond

 

100 g eingeweichte Kichererbsen

 

 

 

2 St. Kartoffeln

 

2 St. Möhren

 

200 g Kürbis

 

 

 

150 g Couscous

 

50 g Butter

 

150 ml Wasser

 

 

 

400g Lammrückenfilet

 

500g Lammkeule gewürfelt

 

1 EL Lammfett

 

Gewürze

 

 

 

50g helle oder dunkle Trauben

 

 

 

Es wird ein Kochtopf benötigt auf dem man ein Sieb befestigen kann, um den Couscous im Dampf zu garen. (Dämpfer)

 

 

 

In einem Topf Lammfett erhitzen und die Spitzpaprikas von allen Seiten anbraten und aus der Pfanne nehmen.

 

 

 

Das gewürfelte Fleisch von der Lammkeule kräftig mit Salz und Pfeffer, Kreuzkümmel, Ras el Hanout und Kurkuma würzen und in dem verbliebenen Fett braten. Geschälte, geviertelte Zwiebeln und gehackten Knoblauch zugeben.

 

 

 

Tomatenmark mit anrösten und mit 1l Gemüsebrühe/Lammfond und gehackten Tomaten ablöschen. Eingeweichte Kichererbsen zugeben und eine Stunde köcheln lassen. 

 

 

 

Währenddessen Möhren, Kartoffeln und Kürbis schälen und in grobe Würfel schneiden.

 

Nach einer Stunde Möhren, Kartoffeln und Kürbis in die Soße geben, 15 min köcheln.

 

 

 

Couscous in einer Schüssel mit dem Wasser befeuchten, kurz zwischen den Händen reiben und in das Dampf -Sieb geben, abdecken und 10 min dämpfen. Den Couscous nach 10 min probieren, (er sollte noch bissfest sein) in eine Schüssel geben mit etwas Tomatensoße mischen, Butterflocken unterheben und weitere 5 min dämpfen.

 

 

 

In einer heißen Pfanne den gewürzten Lammrücken anbraten und im Ofen bei 120 Grad ca. 5 min garen. Es sollte eine Kerntemperatur von 48 Grad erreicht werden. Das Lamm aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie abdecken und ruhen lassen.

 

 

 

Währenddessen den Couscous mit etwas Soße vermengen, er soll nicht zu feucht werden, aber Geschmack annehmen. Den Couscous auf einem Teller anrichten und die beiden Fleischzubereitungen und das Gemüse drum herum legen.

 

 

 

Nach Belieben ein paar Weintrauben vierteln und entkernen und zum Couscous reichen.

 

 

 

Tipp:

 

Die Lammkeule Sous-Vide garen.

 

 

 

Die Lammkeule im Ganzen gut gewürzt anbraten und abkühlen lassen. Die „Tomatensoße“ in der Pfanne herstellen, in der man die Lammkeule angebraten hat. Würzig abschmecken und die Lammkeule in der Hälfte der Soße vakuumieren. Bei 65 Grad ca. 30h garen.

 

mehr lesen

Rezept Nils Henkel: Bachkrebse - Gurke - gestockte Krebsnage - Dill

Fotos ©: Wonge Bergmann für Nils Henkel
Fotos ©: Wonge Bergmann für Nils Henkel
Rezept © Nils Henkel
Rezept © Nils Henkel
Rezept © Nils Henkel
Rezept © Nils Henkel
mehr lesen

Nils Henkel: Fenchel - Honigeis  Feige - Rahmjoghurt

Fotos ©: Wonge Bergmann für Nils Henkel
Fotos ©: Wonge Bergmann für Nils Henkel
Rezept © Nils Henkel
Rezept © Nils Henkel
Rezept © Nils Henkel
Rezept © Nils Henkel
mehr lesen

Rezept Nils Henkel: Hochrippe vom Rind - Barbecue- Mais - Vogelmiere

Fotos ©: Wonge Bergmann für Nils Henkel
Fotos ©: Wonge Bergmann für Nils Henkel
Rezept von Sternekoch Nils Henkel
Rezept von Sternekoch Nils Henkel
mehr lesen

Mascarpone-Joghurt-Creme mit Zitrusfrucht-Kompott

Rezeptidee von Debic

Debic Tiramisù lässt sich in Kombination mit Zitrusfrüchten und Joghurt zu einem frisch-fruchtigem Dessert verarbeiten: Mascarpone-Joghurt-Creme mit Zitrusfrucht-Kompott ©FrieslandCampina Foodservice/Debic
Debic Tiramisù lässt sich in Kombination mit Zitrusfrüchten und Joghurt zu einem frisch-fruchtigem Dessert verarbeiten: Mascarpone-Joghurt-Creme mit Zitrusfrucht-Kompott ©FrieslandCampina Foodservice/Debic

Die Debic Tiramisù mit 55 % Mascarpone und authentisch italienischem Geschmack ist eine der beliebtesten Dessertbasen in der Gastronomie. Sie punktet mit konstant exzellenter Qualität und einem hohem Hygiene-Standard. Aufgeschlagen ergeben 1 Liter Debic Tiramisù ein Volumen von 2 Litern. Desserts mit Debic Tiramisù schmecken wie hausgemacht – und das bei bester Kalkulationssicherheit und konsequenter Zeitersparnis. Ein Kompott aus Zitrusfrüchten, Zimt und griechischem Joghurt machen aus der Debic Tiramisù einen fruchtigen Genuss.

mehr lesen

Rezeptidee von Giuliano Capelli:

Avocado-Wallnuss-Pesto

Download
Rezepte von BestChefs
Pasta mit Avocado-Pesto vom Chilenischen Starkoch Giuliano Capelli
Rezept Giuliano Capelli Avocado-Pesto.pd
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB